Die Generation X und Y ist die „Maslowsche Bedürfnispyramide“ hinten herrunter gefallen.

Der amerikanische Psychologe Abraham Maslow erforschte gesunde, erfolgreiche und glückliche Menschen. Dabei entdeckte er, dass man die menschlichen Bedürfnisse nach einer bestimmten Rangordnung einteilen kann. Alle Bedürfnisse zusammen kann man sich gut als Schichten einer Pyramide vorstellen. Leider haben sich die Bedürfnisse junger Menschen aus den sogenannten Generationen X und Y etwas verschoben und somit verlieren diese Menschen einen wichtigen Bezug zur Realität und auch zunehmend die Fähigkeit zur Selbstreflexion.

15780758_10208462924954365_4626308788196358194_n

Direktlink zum Beitrag bei XING